Taufnachmittag in St. Andrä am 27. Januar 2018

Morgenlob
18. Dezember 2017

Vier  junge Elternpaare – davon eines aus Mellaun, eines von Karnol, eines aus Afers und eines aus Brixen – und eine Patin stimmten sich beim Taufnachmittag im Vinzenz-Goller-Haus auf die bevorstehende Tauffeier ein.

Licht ist lebensnotwendig für uns Menschen.

 „Ich bin das Licht der Welt“, ruft uns Jesus zu.

Er ist es, der unser Leben hell und lebenswert macht. Er möchte angenommen werden wie ein kleines Kind. Deshalb ist er als Kind mitten in der Heiligen Nacht auf die Welt gekommen und hat den Menschen Freude und Hoffnung gebracht.

Beim Anzünden der Taufkerze an der Osterkerze wird deutlich, dass jedes getaufte Kind Anteil hat am Licht Christi und selbst berufen ist, für andere Lichtblick zu sein.

Wir wünschen den Paaren und Paten, dass sie den Kindern Halt und Orientierung geben, indem sie ihnen den christlichen Glauben weitergeben und zu einem gelingenden Leben beitragen. Viel Glück und Segen!

Taufnachmittag Jänner 2018 St. Andrä

Taufnachmittag Jänner 2018 St. Andrä

Foto: Teilnehmer am Taufnachmittag – Von links: Waltraud, Martina, Josef, Marika, Günther, Barbara, Julia, Alexia mit Greta, Michael, Hannes, Hildegard.